Karate in Anwendung

Handkantenschläge? Fußstöße? – Weit gefehlt! Viel mehr die Anwendung der Karatewerte!

Denn auch dieses Jahr ging unser Tough Mudder Team wieder mutig an den Start.

Dieses Jahr galt es, die längste Strecke Europas zu bewältigen: Fast 20km (Distanz eines Halbmarathons), gesäumt von immer schwierigen Hindernissen, die nur durch Teamarbeit bezwungen werden konnten. Getreu dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ stand Hilfsbereitschaft gegenüber dem Team und anderen Läufern dabei an erster Stelle!

TM1

Erneut fanden sich begeisterte Mitglieder, die diese Herausforderung zum ersten Mal in Angriff genommen haben. Respekt vor dieser großen Leistung!

TM2

An dieser Stelle möchten wie zudem unserem Vorstand danken, der die Teilnahme am Tough Mudder bereits zum 5. Mal unterstützt hat!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ruhr Games 2017

Paul Sparka und Albert Berisha traten am 17. Juni auf den Ruhr Games 2017 in Hamm für unser Kumite Team an. Die Ruhr Games sind ein mehrtägiges, hochkarätiges Sportfestival, bei dem auch Karate-Wettkämpfe zum Programm gehören!

Beide Starter zeigten gute Leistungen, trotzdem konnte sich Paul in dem sehr starken Feld leider nicht durchsetzen. Albert belegte den 2. Platz in seiner Gewichtsklasse.

Ruhrgames2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiche Bezirksmeisterschaft für das Team des PSV

Am Samstag, den 03.06. fand die Bezirksmeisterschaft Düsseldorf/Köln 2017 des KDNW in Düsseldorf statt.

Auch unser Kumite-Team ging mit 7 Sportlern in den jeweiligen Gewichtsklassen an den Start und konnte sich in spannenden und knappen Kämpfen die folgenden fünf Platzierungen sichern:

  • 3. Platz Rebecca Pittnauer (U14, 8. bis 6. Kyu, -43/-49KG)
  • 2. Platz Paul Sparka (Junioren U18 -61KG)
  • 2. Platz Taila Stankovic (Junioren U18 ab 5. Kyu)
  • 2. Platz Cecilia Kaddelbach (Schüler U14 +49KG)
  • 1. Platz Philipp Szuczies (Masterclass +84KG)

Alle Teilnehmer haben zudem viel an Erfahrung gewonnen, die Sie für die kommenden Wettkämpfe im zweiten Halbjahr sicherlich gut gebrauchen können!

Bezirksmeisterschaft2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Shoto Ryu Cup 2017

Cup1

Über 90 Kinder und Jugendliche nahmen am diesjährigen Shoto Ryu Cup der Karateabteilung des Polizei Sportvereins Essen 1922 e.V. am vergangenen Samstag teil, um in den Disziplinen Ballkumite, Kumite und Kata anzutreten. Viele langjährige Mitglieder sowie auch einige Neumitglieder überzeugten durch ihre Leistungen, sodass abschließend etliche Pokale und Urkunden an viele glückliche Teilnehmer vergeben werden konnten. Cup2

Wer auch einmal ins Karatetraining des Polizei Sportvereins Essen 1922 e.V. reinschnuppern möchte, erhält alle weiteren Informationen über die Geschäftsstelle unter  58 20 90.

Cup3

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreicher 3. Platz für Paul Sparka bei der Landesmeisterschaft Nordrhein-Westfalen

Am 06. Mai 2017 fand in Bergisch-Gladbach die Landesmeisterschaft NRW der Jugend und Junioren U21 statt.

Für die Karateabteilung des PSV Essen 1922 e.V.  ging Paul Sparka an den Start und konnte sich auf seiner ersten Landesmeisterschaft einen guten dritten Platz sichern.

Landesmeisterschaft 2017

Wir gratulieren zu der Platzierung und wünschen allen aktiven Wettkämpfern bereits jetzt viel Erfolg für die Bezirksmeisterschaft in Düsseldorf am 03. Juni 2017.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Fit, fitter, Bootcamper!

Am Freitag Abend, 31.03.2017, war es wieder soweit: mutige Karateka aus allen Trainingsgruppen stellten sich der Herausforderung des neuen Bootcamps. Unter der Leitung von Anne Hellmann verwandelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die idyllische Umgebung des Dojos Schillerwiese in eine energiegeladene Trainingszone.

Bootcamp 31.03.2017Nach einem schweißtreibenden “kleinen Aufwärmprogramm” starteten die Teilnehmenden in Zweier-Teams in die eigentliche Bootcamp-Herausforderung: das HIIT (High Intensity Intervall Training). Hier kämpften sich die Teams in jeweils acht Runden durch acht Stationen voller Plyometric-, Bodyweight-, Core- und Agility-Übungen. Bei den Übungen, die die gesamte Körpermuskulatur einbeziehen, werden Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit geschult.

Das HIIT zeichnet sich durch abwechselnde Belastungs- und Kurz-Erholungsphasen aus, wodurch ein starker Trainingsreiz gesetzt wird.

Die Freude über das Ende des HIIT währte nur kurz, da noch die “Power-dich-aus-Runde” auf die Teilnehmenden wartete. In ihren Teams lockten die Teilnehmer/Innen auch ihre letzten Kraftreserven und verbliebenen Schweißtropfen hervor. Das gesamte Team feierte schließlich zusammen die gemeisterte Bootcamp-Herausforderung und freute sich schon auf den Muskelkater am nächsten Tag.

Wenn auch du zum Team gehören und dich der Herausforderung stellen möchtest, melde dich bald für das nächste Bootcamp bei Anne an.

Das nächste Bootcamp findet statt am 12.05.2017 um 18:30 Uhr.

Bitte mitbringen:

  • Funktionelle Sportkleidung
  • Sportschuhe
  • Handtuch
  • Wasser

Mindestalter: 14 Jahre, begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung bei Anne Hellmann

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ehrungen beim Verbandstag 2017

Beim KDNW-Verbandstag führte Präsident Rainer Katteluhn folgende Ehrungen durch:

Verbandstag 2017 - Foto Ehrung1. Platz: PSV Essen 1922 e.V. Abt. Karate (Claudia Trapski), 548 Mitglieder
2. Platz: Budokan Bochum e.V. (Bernd Milner, 2. v.r.), 311 Mitglieder
3. Platz: Uni-Dojo Wuppertal e. V. (Thomas Prast, l.), 300 Mitglieder

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

DAN Prüfung 2016 beim PSV

zweiterdan201612Bei den diesjährigen DAN Prüfungen am 03.12.2016 im Shoto Ryu Honbu Dojo legten Andreas Hoeren, Sven Maciejowski und Philipp Szuczies ihre Prüfung zum 2. DAN ab.

Peter Trapski (8. DAN), René Peisert (5. DAN) und Erich Froeschke (5. DAN) bescheinigten den drei Prüflingen hervorragende Leistungen.

 

 

 

Gleichzeitig ließen sich Jens B. Mecke danpruefungen2016und Maren Sonnenschein  zum Status DAN-Anwärter prüfen.

Wir gratulieren ganz herzlich!!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Team 110″ beim 6. Essener Firmenlauf

Firmenlauf1Über 100 der 10.000 Läufer beim diesjährigen Firmenlauf kamen vom „Team 110“. Die Rahmenbedingungen für den Lauf waren nicht zu verbessern. Das Wetter spielte mit, strahlende Gesichter vor und nach dem Lauf – was will man mehr. Alle Läufer unseres Teams, dass sich aus Läufern der gesamten Behörde und des Polizei-Sportvereins zusammensetzte, konnten nach dem Lauf die Teilnehmermedaille mit Stolz tragen.

Firmenlauf2

Firmenlauf3

Firmenlauf4

 

 

 

 

Alle kamen zur „After Run Party“ auf den Verkehrsübungsplatz an der Gruga und wurden dort von der IPA Essen, der GDP KG Essen/Mülheim sowie freiwilligen Helfern der Behörde in Empfang genommen und zu Bier und Grillwurst eingeladen. In toller Atmosphäre wurden den Läufern, die alle Firmenläufe mitgemacht hatten, ein kleines Präsent der Behörde und der GDP überreicht. Unser Polizeipräsident, Herr Richter, der mit gutem Beispiel voran ging und auch mitlief, war mit der Veranstaltung sehr zufrieden und freut sich schon auf das nächste Jahr mit noch mehr Teilnehmern im „TEAM 110“.

Firmenlauf8

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Team Shoto Ryu beim Tough Mudder 2016

→  1 Team-Challenge, 2 Neulinge….und 18km  ←

Auch in diesem Jahr ging es für unser Team SWAT Shoto Ryu wieder nach Arnsberg, mit dem Ziel auch dieses Mal den Tough Mudder 2016, einen von den British Special Forces kreierten Hindernislauf, zu bestehen.

tm1

Ähnlich den Gürteln im Karate wurden bereits vor drei Jahren farbliche Stirnbänder eingeführt, die die Anzahl abgeschlossener Läufe anzeigen. „Neulinge“ verdienen sich mit Abschluss des Laufes ihr erstes Stirnband und werden dadurch Teil der „Tough Mudder Nation“ und in den Rang eines „Legionärs“ gehoben. Wir beglückwünschen Dominik Trapski und Andreas Schmidt zu dieser Leistung.

tm2Die 18km lange Strecke ist gesäumt von Hindernissen, wie zum Beispiel vier Meter hohen Wänden „Berlin Walls“, einer Halfpipe „Everest 2.0“ oder dem „Funky Monkey 2.0“, der auf dem Foto von Basti bewältigt wird.

Natürlich wird das Ganze noch durch jede Menge Schlamm und Matsch, in diesem Jahr durch starke Regenfälle verstärkt, untermalt, so dass die Strecke selbst an vielen Stellen bereits ein eigenes Hindernis darstellt.

 

Dadurch wurde dieser Tough Mudder zum bisher schwierigsten innerhalb von vier Jahren. Insgesamt stellten sich sechs Mitglieder erfolgreich dieser Herausforderungtm4 und fiebern tm3bereits dem nächsten Lauf entgegen.

Auch für das Karate-Training ist der Lauf ideal geeignet:

Sven ist eifrig in der Dan-Vorbereitung und Andreas zeigt, dass eine gute Deckung immer Vorrang hat.

 

Und so heißt es am Ende für unsere Teilnehmer:

„Ich bin stolz darauf, etwas geschafft zu haben, das viele Leute gar nicht erst wagen“

Unterstützt wurde das Ganze auch dieses Jahr von unserem Vorstand, wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal besonders Bedanken möchten!

Wenn auch du Lust auf ein unvergessliches Event mit deinen Vereinsmitgliedern oder Freunden hast, dann schließe dich nächstes Mal doch einfach SWAT Shoto Ryu an.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar